Fox

und fertig
Team | Admin
Erste Reviews:

OpenCritic - 81 average - 93% recommended

strong-man.png


Digital Chumps - 9.5 / 10
GamingTrend - 90 / 100
Hobby Consolas - Spanish - 87 / 100
PlayStation LifeStyle - 8.5 / 10
TrueGaming - Arabic - 8.5 / 10
COGconnected - 84 / 100
Attack of the Fanboy - 4 / 5 stars
Game Informer - 8 / 10
Hardcore Gamer - 4 / 5
PCGamesN - 8 / 10
GameSpot - 7 / 10
Gameblog - French - 7 / 10
IGN - 7 / 10
Eurogamer - No Recommendation / Blank
GamesBeat - Unscored


Update nach jetzt 64 gelisteten Reviews:

OpenCritic - 74 average - 68% recommended

fair-man.png
 
  • Like
Reaktionen: Exelus und Para

eape

der töter
Team | Admin
Meine zweite längere Session gestern war eine Katastrophe. Am ersten Tag konnte man Vanguard noch recht aggressiv spielen. Die Zeiten sind wohl schon vorbei. Das schlechte Map Design führt dazu, dass auf beiden Seiten überwiegend gecampt wird und die Dummen, die dazwischen laufen, diregt weggefarmt werden. Es gibt paar wenige Maps, die funktionieren, aber die meisten, die ich spielen durfte, sind furchtbar. Selbst Shipment hat sowas wie eine Matchdynamik, Das Haus oder Dome sind ein reiner Clusterfuck. Entweder die Maps sind so designt, dass man kaum aus dem Spawn kommt oder die Spawns sind unendlich random und man landet 4 von 5 mal im Sichtfeld eines Campers. Dazu ist die Visibility halt viel schlechter als in Modern Warfare und es gibt viele Situationen, in denen man Nametags sucht. Waffenbalancing ist auch all-over-the-place. Waffen ohne Attachments performen so viel schlechter als Waffen mit, dass es keinen Spaß macht, sie zu leveln. Überhaupt bin ich kein Fan davon, dass man so viele Attachments hat und viele davon auch nur Vorteile haben.

Wie auch immer. Game hat mich irgendwann nur noch aufgeregt. War schon auf dem Deinstall-Button. Sind dann zu Resurgence gewechselt, aber das wird auch langsam alt, auch wenn die Spielerfahrung immerhin eine viel bessere ist. Ach, Infinity Ward, wir brauchen dich mehr denn je. :(
 

eape

der töter
Team | Admin
Ich habe keine Lust eine Diskussion über eine vernünftige Diskussionskultur zu starten, aber wäre es nicht interessanter und fruchtbarer die eigene Meinung auszuführen, statt wiederholt ein provokatives, toxisches "Nein" In die Runde zu werfen um die Erfahrung anderer zu denunzieren?
 

RollingRolli

Mitglied
Würde ich sehr gerne sogar, in verschiedenen Spielethreads meine Erfahrungen ausführlicher kund tun hier, aber über die letzten 2 Jahre hat sich deine Diskussionskultur im Themenbereich Gaming so dermaßen zum toxischen hinentwickelt und gleichzeitig so stark davon entfernt ein aufrichtiges Interesse an einem Austausch und Diskurs zu haben, dass ich einfach keine Lust habe, mir die Mühe zu machen ausführlich und aufrichtig was zu den Themen zu schreiben nur damit das dann auf eine immovable wall trifft und abprallt. Aber ganz ohne Gegenkommentar will ich dann einige falsche Aussagen trotzdem nicht stehen lassen.

Würde sonst gerne generell in verschiedenen Spielethreads hier mehr schreiben, aber wenn eine der Personen, die man vor Jahren am meisten für den Punkt respektiert hat, und so viel Spaß hatte Erfahrungen zu lesen und später auch auszutauschen, sich so zum negativen hinentwickelt hat, bleibe ich dort außerhalb von One-Linern eher fern...
 

Para

Team | Content
vanguard hat für den schwächsten uk launch eines call of duty ablegers in 14 jahren gesorgt. 40% weniger als im vergleich mit cold war.
 

RollingRolli

Mitglied

Ist auf jeden Fall sehr interessant, wie die vielen Angleichungen an Modern Warfare's Gameplay- und Animations-System, die sie dort realistischer gemacht haben, in dem Fall hier die Waffen unrealistischer machen wie mit dem Garand ADS Reload oder generell den Stg44 Nachladeanimationen. Ist mir auf jeden Fall auch beim ersten Mal spielen direkt aufgefallen und war eine Sache, die sie bei WWII noch besser gemacht hatten, dass sie dort auf tatsächlich damals antrainierte Militär-Doktrin geachtet haben, was solche Animationen angeht.

Und die Sache mit den Garand Ironsights hat irgendwie noch kein einziges Spiel richtig hinbekommen, selbst die ganzen Ultra-Hardcore Sims, Hell Let Loose und wie sie alle heißen, hat er das auch überall schon angemerkt. Hat aber auch wohl primär einfach was mit der Spielbarkeit zu tun, da eine Videospiel-Waffe ja immer perfekt grade ausgerichtet ist (außerhalb von VR Spielen) und von daher ein offeneres Sight-Picture nur ein Vorteil ist und man mit einem realistischen Ironsight sich selbst einem großen Nachteil aussetzen würde und es hunderte Beschwerden geben würde, wie damals bei der M60 zu CoD 4-Blops 1 Zeiten...
 
  • Like
Reaktionen: Para