RollingRolli

Mitglied
Ich muss zugeben, ich habe gut gelacht als die Dual Brownings der Dauntless bei dem Pacific War Clip im Trailer die Zero nicht abschießen konnten, obwohl in echt ne Zero wahrscheinlich implodieren würde nach einem Treffer... aber danach die good ol' 1911 den vernichtenden Treffer macht und die eine .45 Kugel dann doch zu viel für ein Flugzeug ist. Hoffentlich gibt es noch mehr so absurde Momente im vollwertigen Spiel und man kann sich da dann königlich amüsieren, das hat ja fast schon an die Battlefield Moments erinnert. :D

Aber ist relativ nichtssagend, nicht so cool und spannend wie letztes Jahr der Trailer zum Cold War Singleplayer und ich hab irgendwie meine Zweifel, dass sie so eine erschreckend glaubwürdige und düstere Darstellung vom zweiten Weltkrieg wie World at War damals bringen werden. Bin da mal eher auf die anderen großen Säulen neben Singleplayer als Spielmodi gespannt, die das Spiel dann haben wird.

Glaube, am schlimmsten wird sein, dass sie wahrscheinlich nicht den War Modus übernehmen aus WWII. Das war immer noch der beste Multiplayer-Modus der letzten 10 Jahre für CoD, hundert Mal besser als Gunfight und so Quatsch. Objective-based Spielmodi, bei dem es nicht um Kills ging, Engagement-Rate durch starkes Level-Design hoch war, sehr gutes Balancing trotz assymmetrischer Maps und nen Haufen Gameplay-Ideen, die man in CoD sonst nicht hat, wie z.B. in Operation Husky, wo in der letzten Phase der Map die Spieler nicht mehr am Boden gekämpft hatten, sondern alle in jeweils Thunderbolts und Messerschmitts gesetzt wurden, die man komplett frei selbst fliegen konnte, und sich dort ein letztes Luftduell bis auf den letzten Spawn geliefert hatte.
War natürlich verhältnismäßig rudimentär an Features, da man die Flugzeuge nirgendswo anders steuern konnte und es deswegen albern wäre, noch tiefere Gameplay-Mechaniken in ein Gameplay-Segment, das nur ca. 3 Min auf einer einzigen Map im Spiel andauert, zu legen, aber wenn man sieht wie in BF1 und BFV das Fliegen auch immer simpler wurde von der Physik her, war das auch nicht viel schlechter als in einem Battlefield und war ein großartiges Proof of Concept, dass CoD auch solche Sachen problemlos kann, wenn sie wollen.
Und sowas hat dann gut zur Atmosphäre beigetragen, dass der Modus so ziemlich das erste Mal seit langem in nem CoD MP war, dass man tatsächlich das Gefühl hat an einem Krieg mit zwei Fraktionen teilzunehmen und nicht einfach an einem Deathmatch mit irgendwelchen Soldaten, die sich bis Ablauf der Zeit erschießen. Da war echt cooler Kram dabei, auch von der Abwechslung her, und die Tatsache, dass sich das so gut gespielt hat und der beste Modus vom Gameplay her war, sogar fürs Progression System gut war, macht es umso ärgerlicher, dass sie sich die Mühe wohl nicht nochmal machen werden, weil die Maps ziemlich aufwändig waren und immer nur jeweils eine neue pro DLC kam, ähnlich wie bei Ground War Maps in MW19, allerdings noch aufwendiger, weil es halt nicht einfach recyclete Battle Royale Maps waren, sondern halt komplett custom für den Modus gemacht mit eigenen Assets und so.
Aber mal gucken, vielleicht wird man ja auch doch überrascht, weil da zumindest großer Konsens in der Community ist, dass das so ziemlich der beste Part am WWII MP war und ich dafür selbst heute noch immer mal gerne den alten Teil starte, weil das halt komplett in den CoDs danach fehlt.
 

Chrischan

Mitglied
Mich überzeugt das alles irgendwie noch nicht. Mag auch daran liegen das der Cold War kauf nur deswegen passiert ist weil es nichts anderes zum Zocken gab. Dann hatte ich eine kurze sucht, nun nervt es wieder und quäle mich durch den Battlepass.
Den vorgestellten Modus in der Alpha fand ich auch irgendwie nicht so geil. Vielleicht ja im nächsten Sale :ugly:
 

Para

Team | Content
keine große überraschung, aber mw2 steht 2022 an.

200.gif
 

eape

der töter
Team | Admin
keine große überraschung, aber mw2 steht 2022 an.

200.gif
Meine Freude könnte nicht größer sein. Modern Warfare ist das beste MP-Game der letzten Generation und ich liebe auch die Infinity Ward-Kampagnen.
Nach der Vanguard-Beta auch relativ wenig Interesse daran. Ist zwar offensichtlich besser als Cold War, aber vieles wirkt sehr unpoliert. Der Sound ist völlig kaputt, Sichtbarkeit der Gegner ist schlecht und man sucht eher Nametags, Waffen sind für mich langweilig. Grafik ist auch eher schwächer als bei MW und das ist immerhin eine neue Generation. Denke, ich werde aussetzen.
 

eape

der töter
Team | Admin
So gestern mal die Open Beta am PC gespielt. Die erste Beta mit dem neuen Gunfight-Modus auf der PS5 fand ich furchtbar. Jetzt aber gestern nach paar Rebirth Resurgence-Runden die neue Beta installiert und paar Stunden gespielt.

Der Sound ist immer noch eine reine Katastrophe. Viele kritisieren den MW-Sound, ich finde ihn perfekt. Der Sound ist wuchtig und essentiell. Man hört Gegner sehr gut, welche Waffe sie nutzen, auch gesilencte Waffen lassen sich gut orten, die Sounds für verschiedene Events wie Loadouts, Armor Breaks, etc. sind super. Ich liebe das Sounddesign des Spiels. Bei Vanguard hört man nur dumpfes Allerlei als würde man Unterwasser spielen. Cold War finde ich dahingehend schon scheiße, aber Vanguard macht es fast unspielbar.

Die Dynamik in den einzelnen Matchen ist meistens gut. Die Maps sind imo besser designt als in Cold War. Übersichtlichter, aber viel Vertikalität, deutliche Zonen mit viel Action, paar Lanes. Hat mich etwas an Infinite Warfare erinnert. Ich bevorzuge trotzdem MW, aber das Run&Gun-Gameplay hat hier gut funktioniert. An den Spawns muss aber noch gearbeitet werden. Teilweise haben das eigene und das gegnerische Team denselben Spawn.

Das Gunplay gefällt mir tatsächlich ziemlich. Die TTK ist kurz, aber ich mag das. Die Waffen selbst sind okay gebalancet. Alle wirken ziemlich stark. ADS ist immer kurz, Reload geht immer schnell. Bewegungsgeschwindigkeit ist nie wirklich langsam. Es gibt weniger Trade-Offs als in MW. Das fühlt sich etwas wie Cold War an, aber funktioniert für mich hier besser.

Das WW2-Szenario finde ich leider etwas langweilig. Ich mag eher modernes Equipment, aber gut, ist eine persönliche Präferenz und immerhin sind die Maps ziemlich abwechslungsreich und nicht nur brauner Matsch wie in der erste Beta.

Hat jedenfalls Spaß gemacht gestern. Wenn sie den Sound hinkriegen, ist es immerhin definitiv nicht so ein Totalausfall wie Cold War. Tendiere zwar immer noch zu BF2042, aber bin gespannt, was jetzt mit Warzone passiert. Und immerhin dauert es nur noch ein Jahr und wir kriegen das neue GotG.
 
  • Like
Reaktionen: Jayroc, Para und Fox

TreCool

Schlägertyp der Schaumfabrik
Hab jetzt mal eine gute Stunde gezockt.

Macht mir soweit Bock. Ich bin aber auch nicht tief genug in der Materie um da jetzt super konkrete Schlüsse zu ziehen, was anders/besser im Vergleich zu anderen Teilen ist.

Bockt aber, gefühlt schon jetzt etwas mehr als der MP aus Cold War.
 
  • Like
Reaktionen: Para und eape

eape

der töter
Team | Admin
Bin auch positiv überrascht. Ich fand ja Cold War richtig scheiße und bin dann nach 10h komplett auf Rebirth und MW Gunfight umgestiegen.

Die Beta hat mir auch noch so sehr gefallen, aber gestern dann abends gestartet und direkt 5h am Stück gezockt. Das Gunplay ist ein schnelleres MW, fühlt sich ziemlich gut an. Die Maps variieren in der Qualität sehr stark. Gibt kompletten Trash, aber auch sehr gute Maps mit toller Dynamik, gerade in diesem neuen Mode mit sich bewegendem Hardpoint.

Sound wurde verbessert, aber ist immer noch nicht gut. Vermisse MW auf Schritt und Tritt. Grafik ist deutlich besser als bei Cold War, aber erreicht auf dem PC leider immer noch nicht MW.

Aber ja, bin jedenfalls zufrieden und hatte gestern viel Spaß. Bin jetzt auch sehr auf die neue Warzone Map gespannt. Hatte Verdansk auch irgendwann aufgegeben wegen nerviger Meta und Cheater.

Die Tage starte ich dann auch die Kampagne. Soll ja auch ganz gut sein. :)
 
  • Like
Reaktionen: TreCool, Fox und Para

Exelus

Loot Knight
Finds grafisch irgendwie schwächer als Cold War. Alleine die Operator sehen echt scheisse aus. Sounddesign gefällt mir irgendwie garnicht. Jede Waffe klingt so, als wär nen Schalldämpfer drauf und auch Schritte sind mega leise. Gameplay ist ok. Hab halt im Grund auch null Bock auf das Weltkriegs Setting… Trotzdem heute 6 Stunden gespielt :sweat:
 

TreCool

Schlägertyp der Schaumfabrik
Was tatsächlich interessant ist, ist die Tatsache, dass ColdWar doch noch mehr auf Casual zugeschnitten war, oder täusche ich mich da? Das war nämlich tatsächlich der erste Teil bei dem meine KD positiv war. Bei Vanguard kratze ich an der 1, aber da bleibt es spannend. Ist kein so wichtiger Faktor für mich, aber einfach eine spannende Beobachtung.
Und Champion Hill gefällt.
Aber diese Blechwaffensounds...